Deutsch französischer Jugendaustausch

Vom 22. bis 26. April 2014 waren 10 Kinder mit 8 Erwachsenen zu einem Besuch in der Normandie, in Saint-Pierre-Sur-Dives. Die Fahrt der Kinder vom Radfahrerverein Einigkeit Rodenbach fand statt auf Initiative von Frau Kess aus Quirnheim. Sie stammt aus dem Ort und hat die nötigen Kontakte geknüpft und die Fahrt zusammen mit dem Landessportbund und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk durchgeführt. Neben den sportlichen Aktivitäten wurden die Ereignisse der Invasion von 1944, welche in dieser Gegen stattfanden und zum Ende der Hitlerdiktatur führte, den Teilnehmern nahe gebracht.

- EER 2020, Info 21

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung am 15.05.2014 die noch ausstehende Umrüstung von 27 Straßenbeleuchtungsanlagen beschlossen. Nachdem für diese Maßnahme Mittel des Bundesumweltministeriums zur Verfügung stehen, ist sie bis 31.10.2014 abzuschließen. Die Umrüstung erfolgt durch die Pfalzwerke mit Siteco-Leuchten wie eine Musterlampe auf dem Parkplatz in der Pfarrgasse steht.
Für Ebertsheim wurde ein Zuschussantrag aus dem Investitionsstock des Landes gestellt und es muss dessen Genehmigung abgewartet werden.
Für die gesamte Maßnahme werden voraussichtlich Ausbaubeiträge in Höhe von 0,12 € je m² Grundstücksfläche erhoben.

EER 2020 Info 20

Bezüglich der landesplanerischen Stellungnahme der Kreisverwaltung beschließt der Gemeinderat:
Die Ortsgemeinde Ebertsheim hält nach wie vor an ihrer Absicht fest, im Bereich des Gemeindeberges durch die Verbandsgemeinde Grünstadt-Land eine Konzentrationsfläche zur Windkraftnutzung ausweisen zu lassen.
Die Verbandsgemeinde Grünstadt-Land wird aufgefordert, sämtliche juristischen Möglichkeiten auszuschöpfen, mit dem Ziel, dass eine Windkraftnutzung in diesem Bereich ermöglicht wird
Die Verbandsgemeinde Grünstadt- Land wird aufgefordert, im Flächennutzungsplan die Konzentrationsfläche „Gemeindeberg“ weiterhin auszuweisen.

- Sportförderung 2013

Auch für das Jahr 2013 wurde unseren Sportvereinen für die Unterhaltung und Anschaffung von Geräten sowie für die Förderung der Mitglieder(Erwachsene und Jugend) von der Gemeinde finanzielle Unterstützung gewährt.
Es erhielten auf Grund der vorgelegten Belege:
TSV Ebertsheim 2.828,25 €
SV Rodenbach 1 442,58 €
RVER 2.273,80 €
Wie lange die Gemeinde bei einem unausgeglichenen Haushalt diese freiwillige Leistung tätigen kann, hängt unter anderem von der Aufsichtsbehörde ab, die bereits angekündigt hat alle freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand zu stellen.

- Mittelalterliche Weisheit

Mer muß net renne wie besässe,
Mer muß koa Kilometer frässe,
Gäischd langsam doich däs Läwe du,
Dann hoschde erschd Genuß devu.

Ich wünsche allen Lesern dieses Spruches, den ich gefunden habe an einer Brücke in Bensheim, dass sie diese Weisheit in ihrem Leben beachten können.
Ihr
Klaus Linska

Ebertsheim-Rodenbach das Dorf im Grünen

„Dorfinfo“
Ebertsheim-Rodenbach das Dorf im Grünen
Stand: Januar 2014

1. Regionale Einbindung
2. Geschichte
3. Beschreibung der Wappen und Logos unserer Gemeinde
4. Sehenswertes
5. Statistik
6. Gemeinderat
7. Vereine und Organisationen
8. Gewerbe
9. Landwirtschaft
10. Aktuelle Themen

1. Regionale Einbindung

- Menschliches Verhalten

Die folgenden Zeilen, dessen Verfasser mir nicht bekannt ist, habe ich gefunden und kann sie auf Grund eigener Erfahrung nur bestätigen:
Kommst du je einem Menschen nah und menschlichem Verhalten,
mach dich auf Konfusion gefasst.
Fraglos ist menschliches Verhalten frei von Logik doch einfach unwiderstehlich.
Eine Landkarte des Verhaltens gibt es nicht.
Mal sind die Menschen mürrisch und verdrossen und unversehens strahlen sie vor Glück.
Jedoch, sich einzulassen auf diesen Austausch menschlicher Gefühle ist wunderbar befriedigend und eine Straßenkarte gibt es nicht und auch ein Kompass wäre keine Hilfe für menschliches Verhalten!

Ihr
Klaus Linska (Ortsbürgermeister)
 

- EER 2020 – Info 19

Was lange währt, wird endlich gut – wollen wir hoffen, dass dieser Spruch ein gutes Zeichen ist, da nun der Verbandgemeinderat die Teiländerung des Flächennutzungsplanes bezüglich der Windkraftanlage auf dem Gemeindeberg ins Verfahren geschickt hat. Jeder der das ganze verfolgt wird bestätigen, dass die lange Zeitdauer, bis in unserer Gesellschaft so etwas auf den Weg und letztlich zur Umsetzung gebracht wird, eine Menge Geduld benötigt.
Die Restrektionen und Auflagen nehmen immer mehr zu je länger es dauert und über die Sinnhaftigkeit manch zunehmender Auflagen kann man genüsslich streiten.
 

- Gemeindestatistik, Stand 30.06.2013

1337 EinwohnerInnen wohnen in unserem Dorf,
- davon männlich und weiblich rd. 50 %,
- davon ev. 45,7 %, kath. 26,8%, verschiedene 1,7 %,
- ohne Angaben bzw. keiner religiösen Gemeinschaft angehörig: 25,8 %.
Alter:
bis 19 Jahren: 16,1 %
20-60 Jahren: 57,8, %
61-89 Jahren: 25,5 %
90 Jahre und älter: 0,6 %
 

- EER 2020 – Info 18

In den nächsten Tagen wird auf die Gerätehalle von den Pfalzwerken eine Photovoltaikanlage installiert. Dadurch wird die CO2 Belastung um über 11.200 kg im Jahr verringert, was unsere Anstrengungen unterstützt dem Ziel EER 2020 näher zu kommen.

Inhalt abgleichen