Flur-/Gemarkungsnamen

Die Flurkarten wurden um 1830 gezeichnet und damit auch die Flurnamen dokumentiert. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die Bezeichnungen mündlich Überliefert. Es ist spannend, was aus den Flurnamen alles geschichtlich abgeleitet werden kann.

Folgende Flurnamen haben wir in Ebertsheim:

Gemarkung Ebertsheim:
Am Bieberrech, Am Grabenacker, Am mittelsten Bergweg
Am Leininger Weg, Am Gretschenbrunnen, Am Kerzenheimer Weg
Am Seltenbach, Am Schlittweg, Am Silberrech
Am Pfaffenrech, Am Leberstein, Am Hettenheimer Weg
Am Waldbrunnen
An der Sandkaut, An der Bergwiese, An der Grünstadter Hohl, An der Hochweide, An der Herrnwiese, An der Schulwiese
An den acht Morgen, Auf dem Gemeindeberg, Auf dem Galgenberg
Auf der Hayer, Auf der Hochweide
Dörrwiese
In den Hanfgärten, In den Weiden, In den Gruben
In den Lehen, In der Milch, In der Halde
In den Röthen, Im Bruch
Im Hermannstahl, Im Loch, Im Pfuhl
Kirchzweitel, Krummgewann
Ober den Stöcken
Pfädchen, Senderberg, Wolfshohl

 

 

Gemarkung Rodenbach:
Am Bächel, Am Gaisberg, Am Kreuz
Am Berg, Am Pfaffenweg, Am Riedweg
An der Trift
Auf der Blies, Auf der Platte, Auf dem Berg
Auf dem Wüst
Hinterm Hof
Im heiligen Loch, Im Schwarzstück, Im Fritzen
In der Atzelhecke, In der Veitswiese, In der Förth
In den sechzehn Morgen, In der Zwetschgengewanne
Langäcker