Wanderwege

Grubenweg

In der Hochzeit des Sandsteinabbaues im 18. und 19.Jahrhundert waren bis zu 7 Sandsteinbrüche in Ebertsheim genutzt worden. Viele Steinmetze kamen von außerhalb und siedelten sich in Ebertsheim an. Bis zur Blütezeit der Papierfabrik (gegründet 1861) waren die Sandsteinbrüche der Haupterwerb für viele Ebertsheimer. Das Arbeiten mit dem Sandstein war Jahrhunderte lang ein wichtiger Broterwerb für die Bürger und die Berufe Steinbrecher, Steinhauer und Steinmetze haben auch das damalige Ortsbild geprägt.

Kneipp-Wanderwege

Beschreibung der Kneipp-Wanderwege:

Ausgangspunkt ist immer das Kneipp-Armbecken am Eisbach in Ebertsheim.Beschreibung der Kirchen entnommen der Broschüre: "Unterwegs im Leiningerland" von Josef Rüttger und Wolfgang Schmitt. Die Wanderwege sind gekennzeichnet mit dem Kneippsymbol und jeweils einem Kennzeichen für den entsprechenden Wanderweg.

Kneipp-Kirchenwanderweg 9,6 km

Hab-8-Weg

Intention für den Hab8Weg Dieser Wanderweg, der am 02. Mai 2004 eröffnet wurde, umfasst Ebertsheim und Rodenbach wie eine 8 und bietet die Möglichkeit entweder den Rundweg um Rodenbach (2,5 km) oder Ebertsheim (5,5 km) alleine zu nutzen oder die 8 km der 8 abzugehen. Dieses Faltblatt weist auf interessante Punkte in der Umgebung hin, deshalb “hab acht” und schaue was du siehst.

Inhalt abgleichen