1250 Jahre Ebertsheim

Mittelaltermarkt am 18. und 19. Juli auf dem Sportplatz an der Rodenbacher Straße

 

Beginn: Samstag, 18. Juli, 11:00 Uhr

 

- Begrüßung der Festgäste und Lagergruppen

- Vorführung der Kita 3L, „Ritter Eberolf“

- Ansprache, Ortsbürgermeister Bernd Findt

- Grußwort, Landrat Hans Ulrich Ihlenfeld

- Grußwort, Verbandsbürgermeister Reinhold Niederhöfer

- Eröffnung des Marktes, Salutschießen

 

Anschließend mittelalterliches Treiben, Gaucklerey, altes Handwerk, Schwertkampf, nach jeweiliger Ankündigung über den Tag verteilt mittelalterliches Kanonenschießen. Bei Einbruch der Dunkelheit erfolgt ein Nachtschießen. Die Gruppe „Ranunculus“ bittet während des Tages und am Abend zum Bühnenkonzert.

Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt! Die Taverne: „Die Giftküche“, versorgt Sie während der

gesamten Veranstaltung mit mittelalterlichen Spezialitäten.

 

 

Sonntag, den 19. Juli

 

- 10:15 Uhr, Ökumenischer Festgottesdienst auf dem Marktgelände

- 13:00 Uhr, Aufstellung der Wagen und Fußgruppen an der Rodenbacher Straße

- 14:00 Uhr, Beginn des historischen Festumzuges

 

Danach Ausklang auf dem Marktplatz mit Ranunculus.

Auch am Sonntag wird es noch einmal Schießvorführungen (Böller) mit Kanonen geben. An beiden Tagen sind die Marktstände durchgehend geöffnet.

Der Ebertsheimer Bildhauer Bruno Weygand stellt im Mannschaftsraum der Feuerwehr seine Werke und Bilder aus. Auch die Bilder der Fotoausstellung „Alt-Ebertsheim“ werden dort noch einmal zu sehen sein.

Wir bitten die Anlieger an den Straßen der Umzugsstrecke um Verständnis wegen des angeordneten Parkverbotes. Diese Beeinträchtigungen sind unerlässlich um einen reibungslosen Ablauf des Festumzuges zu gewährleisten. Die Umzugsstrecke ist mit der Strecke des Kerweumzuges gleich.

Meine Bitte an Sie: Seien Sie dabei! Tauchen Sie hinab in die Zeit unserer mittelalterlichen Vorfahren und erleben Sie zwei schöne erlebnisreiche Tage in unserem Dorf im Grünen mit alter Sandsteintradition.

 

Ihr

Bernd Findt, Ortsbürgermeister